Unsere Foto-Galerie

Bilder sagen manchmal einfach mehr als Worte, deswegen haben wir hier bei dem ein oder anderen Bild uns auch jeglichen Kommentar erspart und lassen es einfach nur mal wirken. Wir danken natürlich auch unseren Kunden, die uns Ihre Bilder eingesandt und zur Verfügung gestellt haben. Wir präsentieren auch gerne mit Stolz Dinge, die nicht wir gebaut, sondern wo wir vielleicht nur ein wenig für die Ergänzung oder das Finishing gesorgt haben..

Die Todessternoberfläche

ein freischwebendes Flach-diorama in einem Heimkino montiert

Dieses Diorama ist komplett 3D gedruckt und besteht aus 32 Einzelplatten. Alle Teile sind mit Airbrush in das richtige Licht und Farbspektrum gebracht worden. Tie Fighter und X-Wing Jäger sind nicht von uns gedruckt worden, sondern stammen aus einer Modellbaureihe. Das Diorama ist teilbeleuchtet und mit einem Soundmodul versehen, das die unverkennbaren Flugeräusche der Tie Fighter und den Laserbeschuss wiedergibt. Leichte Lichteffekte runden die ganze Sache optisch ab. Ein absoluter Leckerbissen im einem dunklen Kinovorraum.

Das kleine Mandalorian Diorama

„Spießrutenlaufen “ mal Ganz anders

Eine kleine nachgestellte Film-Szene aus der Mandalorian -Reihe. Als Boden diente uns eine Acrylplatte die mit echtem Sand bestückt- bzw. beklebt worden ist. Die Mando-Figur ist eine Original 6 inch aus der Black Series Reihe. Alles andere ist im 3D Druck und im Lasercutverfahren hergestellt worden.

Und noch was vom Mandalorianer

„Feuchte Kämpfe mit Cara Dune“

Hätte ich damals gewusst, dass die Cara Dune Figuren nach ihrem Rauswurf aus der Serie so im Preis nach oben schießt, hätte ich Ihr nicht die Beine abgesägt, damit sie in den Tümpel passt. – Na um ehrlich zu sein : hätte ich doch 😉 Das war es allemal wert, um diesem Diorama sein Leben ein zu hauchen. Der At-ST ist ein originaler aus der Black Series, natürlich airbrushtechnisch komplett aufgearbeitet und wie man sehen kann – beleuchtet. Hier wurde so gut wie nichts mit dem 3D Drucker erzeugt, sondern vielmehr auf naturelle Dinge zurückgegriffen, ob es nun im Ursprung Zahnstocher, Moos, simple Kaffee-Rührstäbchen oder kleine Deko-Äste waren. Mit der richtigen Brush-Technik und ein paar kleinen Finessen ist uns ein wunderschönes Standmodell gelungen, was nun auch einem Kinovorraum ausschmückt.


Präsentationsständer

Bitte gehen Sie in das Licht

Die ideale Plattform um seine Sammlung zu präsentieren. können sowohl für 6 inch,- wie hier gezeigt, als auch für 3,75 Inch problemlos eingesetzt werden. Mit Backgroundlicht versehen.Von hochglanzpoliertem Acrylglas über Klavierlack bis zu Standard-Holzlasuren ist alles möglich. Natürlich auch in Größen für Hot Toys oder ähnliche Formate machbar.

Sehr einleuchtend

so die Meinung eines Kunden zu unseren Leuchttafeln

Gravierte Acrylglasscheiben indirekt beleuchtet setzen so ziemlich bei jedem Objekt die richtigen Akzente. Abgesehen davon, dass diese Scheiben ein absoluter Hingucker sind, machen diese auch noch ein schönes Licht, natürlich in allen Farbvariationen, oder Kalt/Warmweiß möglich. hier wurde bewusst blau gewählt, weil es einfach nur eine Akzentbeleuchtung in einem Kino sein sollte. Die Umsetzung ist jedenfalls super gelungen und die Beleuchtung der nicht ganz normalen Inneneinrichtung ist ein echtes Highlight, was seines Gleichen sucht.

Ist es BE- oder ERleuchtung ??

Eine Frage, die man durchaus stellen darf, denn wenn es darum geht, Dinge zu beleuchten, sind wir sicherlich mindestens bis zu den Ellenbogen im Thema. Einfach nur Licht, reicht uns bei Weitem nicht. Wir wollen das Ambiente, -den Wow -Effekt und vor allem, – immer das Außergewöhnliche und Einzigartige. Wenn dem nicht so wäre, würden wir wohl auch Taschenlampen oder Nebenscheinwerfer für s Auto verkaufen. In Verbindung mit einer Lasergravur oder einfach nur mit gravierten Konturen wird das Licht zu einem regelrechten Farbenspiel, was je nach Blickwinkel immer neue Nuancen zeigt.

Das „Verlaufen“ Diorama

Was Waren wir doch wieder witzig unterwegs

Aus einer sogenannten Bierlaune heraus entstand dieses witzige Werk. Eigentlich wollte ich nur den AT-ST vernünftig brushen und entsprechend weathern, aber wie es dann mal so ist, – hatte ich hier noch eine kleine Bodenplatte, die wie zufällig genau passte, sowie das ganze Zeug, was auf dem Boden rumliegt- und schon war der Gag gemacht . Was die Detailtreue angeht kann ich nicht versprechen, dass die Entfernungen auf den Schildern stimmen , aber eines ist sicher, Der AT ST Pilot hält eine Original Falk Karte von Dortmund in der Hand.

Ganz schön Fett der Boba

…zumindest wie er dort auf seinem Thron rumsitzt, Kleines Dio inspiriert durch die letzte Mandalorian Folge. Der Unterbau ist komplett aus Acrylglas gebaut und warm geformt. Die Köpfe und der Thron selber sind natürlich aus dem 3D Drucker. Figur ist eine Original 6Inch

Mos Eisley

weil es so schön ist

Und schon wieder der Mando, diesmal im intensiven Gespräch mit dem „Schmutzfink-Trooper“ Die Jawas stammen aus dem 3D Drucker sowie viele kleine Gimmicks und Teile die am Haus verbaut sind. Der Vaporator ist auch in einem Stück mit dem 3D Drucker gefertigt worden. Das „magische Auge“ am Hauseingang sowie die Augen der Jawas leuchten

Auch Kleinvieh macht Platzprobleme

Einfache kleine Dioramen, die teilweise komplett aus dem 3D Drucker entstanden sind. Diverse Applikationen sind mit dem Laser gefertigt worden. Bei den Figuren handelt es sich um Originale der Black Series und/oder Vintage Collection.

Und nochmal der Boba Fett

Schöner Thron für Jabbas Palast und 2 Farbvariationen. Können beide auch einfach mal so ins Regal gestellt werden. Komplett aus dem 3D Drucker und natürlich entsprechend gealtert und gebrusht.

Cookie Hinweis von Real Cookie Banner